Kurzfilme der letzten Wochen:

Von der Küste in die Wüste

Filmautor: Othmar Groß, Riemerling

 

 

 

Mit dem Fahrrad durch Alaska

Wir begleiten Othmar aus Riemerling, Gründungsmitglied des Ottobrunner-Fimclubs auf seiner Radreise 2004 durch Alaska.

 

Hinauf zur Kampenwand  -  Kw.53

Folgen wir Michael, er bringt uns in dreisig Sekunden hinauf zur Kampenwand, wo uns ein grandioser Ausblick in's Chiemgau erwartet.

 

 

Vom Himmel hoch   -   Kw.52

Making-off der Gerneralprobe für ein Grippenspiel in Feldkirchen von Werner Zanzinger.

 

Das Devrent Tal in Kappadokien  -  Kw.51

Eine Landschaft voll bizarrer Tuffsteingebilde, in Stein gehauene Kapellen 
erzählen die Geschichte des im 4. Jahrhundert eingeführten Christentums. Felsen
wie Kamele, Schlangen, Anbeter und Tänzer wechseln sich ab mit Kirchen und Klöster
die kunstvoll in Felsen gehauen sind. Umgeben von Weingärten und Aprikosenbäumen
glaubt man sich im Tal der Mönche in einer märchenhaften Welt wiederzufinden. Der 60m hohe Burgberg von Uchisar mit seinen zahlreichen Gängen und Räumen ist
eine weitere Attraktion. Das Love Valley mit seinen Feenkaminen erinnert an
Spargelstangen oder Phallussymbole. Eine Traumlandschaft, die in Europa mit nichts
zu vergleichen ist.
Fragen? Kontakt: Rudolf aus Unterhaching.

Die Schätze Nordamerikas   -  Kw.50

Die Filmautoren Claudia und Claus Becker haben einen neuen Reisefilm fertiggestellt:          „Die Schätze Nordamerikas“

 

Dieses Mal ging die Reise in die USA und nach Kanada. Schon bei der Planung waren sie sich darüber im Klaren, dass man ein solch riesiges Gebiet nicht mit einer einzigen Reise bewältigen kann. Deshalb sind sie in drei aufeinander folgenden Jahren dorthin gefahren. Dabei haben sie circa 30.000 Kilometer zurückgelegt.  Ihre schönsten Eindrücke haben sie in einem abendfüllenden Film zusammengetragen. Doch die Eindrücke waren so zahlreich, dass sie den Rahmen eines einzigen Films gesprengt hätten. Deshalb mussten sie unter den vielen Highlights eine Auswahl treffen, die das Publikum sicher genauso begeistern wird, wie sie selbst begeistert waren.

 

Dieser Film wird in seiner ganzen Länge 2021 im Wolf-Ferrari-Haus präsentiert.

Der Termin wird so bald absehbar bekannt gegeben.

 

 

 

My Lock Down im Englischen Garten  -  Kw.49

Klaus Bichlmeier filmt im Englischen Garten eine junge Sängerin mit Guitarre und meint, dass eine so  talentierte Künstlerin eigentlich auf einer Kunstbühne stehen sollte, was aber wegen des Corona Lock-downs zur Zeit leider nicht möglich ist. Länge: 3Min.

 

 

Military Tattoo  Kw.48

 

Military Tattoo

 

Das Royal Edinburgh Military Tattoo (Zapfenstreich) ist das größte Musikfestival Schottlands. Es findet seit 1950 jedes Jahr im August im Rahmen des Edinburgh Festivals statt. Ursprünglich der Militärmusik gewidmet, verfügt es seit einigen Jahren daneben auch weitgehend über zivile Tanz- und Gesangsdarbietungen. Nach wie vor sind die meisten Auftretenden Angehörige der britischen Streitkräfte. Länge: 6 Minuten

 

Kamera: Ralf Reckmann

Schnitt: Heinz Neun


 

BUND für Naturschutz säubert Teiche im Schopenhauer Wald - Kw.47

Die Ortsgruppe Neubiberg des BUND für Naturschutz, vertreten durch Maximiliane Königer-Reuß (Tel.089-601934) hat vergangene Woche zur Teichreinigung im Schopenhauer Wald aufgerufen. Viele Helfer haben sich darauf mit Rechen, Handschuhen und festen Schuhen im Schopenhauer Wald eingefunden und die Teiche gesäubert. Eine Lokaldokumentation von Klaus Bichlmeier und Rolf Rachor.

 

 

Kappadokien     Kw.46

  Eine Reisedoku von Gerhard und Gitti Spindler aus München.

 

 

Blick in die Gärten von Schloss Trauttmansdorff     Kw.45

Wer in die Gegend von Meran reist sollte nicht vergessen das Schloss Trauttmansdorff zu besuchen, eine einzigartige Erlebniswelt zwischen Natur, Kultur und Kunst.

Eine 5 minütige Reisedokumentation von Heinz Neun, Oberhaching

Paarung der Zauneidechsen    Kw.44

Ein Glücksfall ist die Entdeckung einer Zauneidechse. Der Naturfilmer Werner Münsch aus München suchte für sein Filmprojekt ein Pärchen. Drei Jahre dauerte die Suche und er hatte seine Protagonisten entdeckt.

Die Algerische Sahara    Kw.43

Hobbyfilmer Horst und Marianne Schürer, beide von 1971 bis 1988 im Ottobrunner-Filmclub erkundeten 1979 die algerische Sahara. Für diese abenteuerliche Reise benutzten sie einem Unimog mit Zebra Camouflage. Ihre Eindrücke haben sie damals mit einer Super 8 Kamera festgehalten. Diesen Film in analoger Filmtechnik hat Othmar Groß 2020 digitalisiert, sodass er als "FILM DER WOCHE" gezeigt werden kann. Laufzeit 10 Minuten

Hallo, du hast eine Nachricht über deine Jimdo-Seite
https://www.ottobrunner-filmclub.de/kontakt/ erhalten: Mein Name: Florian Kolb Wohnort: München, Münchner Kindl Weg 28 Hobbyfilmer: ja Betreff: Die algerische Sahara Mitteilung: Ein grossartiger Film; da sieht man, dass die
S8 kamera bereits in der Lage war, den Charakter einer fuer
uns fast fremd anmutenden Region einzufangen; Viele Gruesse, Florian Kolb E-Mail-Adresse: f.kolb@lmu.de Nutzer hat die Datenschutzerklärung akzeptiert.
Datum/Uhrzeit: 2020-10-21 12:22:50 CEST
Hallo, du hast eine Nachricht über deine Jimdo-Seite 
https://www.ottobrunner-filmclub.de/kontakt/ erhalten: Mein Name: Michael Gropp Wohnort: Lockdown - Area Hobbyfilmer: ja Betreff: Algerische Sahara Mitteilung: toll gedrehter Film. Bestimmt eine super Reise. E-Mail-Adresse: michael-gropp@gmx.de Nutzer hat die Datenschutzerklärung akzeptiert.
Datum/Uhrzeit: 2020-10-21 08:13

Australien Kw.42

Impressionen aus Ausstralien von Claua & Claudia Becker, München, 7 Minuten

Hallo, du hast eine Nachricht über deine Jimdo-Seite 
https://www.ottobrunner-filmclub.de/kontakt/ erhalten: ------------------------------------- Mein Name: Klaus Dandl Wohnort: Oberhaching Hobbyfilmer: ja Betreff: Film der Woche: Australien Mitteilung: Wieder ein echter super Claus-Becker-Film! Gut aufgebaut,
mit ausreichenden, aber nicht zuvielen Informationen und dann noch
phantastische Bilder, Farben. Den möchte ich im Kino nochmals sehen... E-Mail-Adresse: klaus.dandl@arcor.de Nutzer hat die Datenschutzerklärung akzeptiert. Datum/Uhrzeit: 2020-10-17

Desinfizieren von Kerzen - Ein Greenbox Experiment      Kw.41

Hobbyfilmer Klaus aus Oberhaching warnt davor das Reinigung von Geräte wie z.B. Kerzen, Lötbrennenr, Gas-Grills mit Desinfektionsspray besser einem Fachmann zu überlassen, denn unkundige Homeworker können dabei leicht das Haus ihres Nachbarn in Brand stecken.

Kundige Hobbyfilmer hingegen können mittels 'Greenboxing' Videoscenen in einen Film einbetten.

Mein Name: Günter Dorl

Wohnort: Riemerling

Hobbyfilmer: ja

Betreff: Desinfizieren von Kerzen

Mitteilung: Großartige Idee und professionell ausgeführt!
Mit freundlichen Grüßen
Günter Dorl

E-Mail-Adresse: klausguenterdorl@aol.comgLDC
_______________________________________________________________
Hallo, du hast eine Nachricht über deine Jimdo-Seite 
https://www.ottobrunner-filmclub.de/kontakt/ erhalten: ------------------------------------- Mein Name: Michael Gropp Wohnort: Überall auf der Welt Hobbyfilmer: ja Betreff: Impressionen Australien Mitteilung: Wie immer eine Freude: phantastische Aufnahmen, informativer
und sehr guter Sprecher E-Mail-Adresse: michael-gropp@gmx.de Nutzer hat die Datenschutzerklärung akzeptiert. Datum: 2020-10-15


Mein Name: Joe Winter

Wohnort: München

Hobbyfilmer

OFC Mitglied

Betreff: Desinfizieren von Kerzen

Mitteilung: "Heise Sache", durch die Slomos und Soundmontage wirkt das Ganze
doch ziemlich bedrohlich. Mit ein wenig Phantasie und Technik wird es zum
einem realistischen "Fake News" E-Mail-Adresse:

"Alaskas Bären"    Kw.40

Das Video 'Alaskas Bären'  ist ein 8 minütiges filmtechnisches Meisterwerk der Kategorie Reisedokumentation, aufgenommen im Clark Lake National Park von C. & C. Becker, München

"Trailer Zeitreise Bayern"   Kw.39

Einer der unzähligen Drehtage für das Filmpropjekt Zeitreise Bayern verbrachte Bichelmeier letzte Woche in Bamberg. An Hand von Drohnenaufnahmen wurde er auf den architektonisch abenteuerlichen Anbau am Bamberger Rathaus, das auf einer Insel steht aufmerksam. Als er über die Regnitz flog folgten seiner Kameradrohne ein Schwarm Tauben, das Abenteuer ließ nicht lange auf sich warten. Klaus Bichlmeier, 2 Min.

Mein Name: Joe Winter

Wohnort: 81476 München

Hobbyfilmer: ja

Betreff: Zeitreise Bayern

Mitteilung: sehr spannender Trailer mit guten Aussichten 
und Hoffnung auf mehr. Bin auch gespannt auf den anderen
"Einblick & Ausblick" auf die Zeitreise. Es ist großes
Kino zu erwarten. E-Mail-Adresse: joe.winter@winterfilm.de Nutzer hat die Datenschutzerklärung akzeptiert.
Datum/Uhrzeit: 2020-09-21

Spätsommer in Verdins  Kw.38

Ein paar sonnige Herbsttage in Verdins bei Schenna, eine Handycamera in der Hosentasche, eine Drohne im Rucksack und zu Hause einen Schnittcomputer. Mehr braucht es nicht um ein solch  emotionales Video zu produzieren, welches dem Betrachter beeindruckende Einblicke in die herrliche Landschaft Südtirols vermittelt. Klaus & Steffi aus Oberhaching.

Taxifahrt zum Flughafen   Kw.37

Ein Taxifahrer in Kairo bringt den Autor dieses Kurzfilm gerade noch rechtzeitig zum Flughafenterminal.

Klaus D., Oberhaching, 1:34 Min.

König der Tiere      Kw.36

Die Suche nach Löwen gehört wohl zu jeder Safari. Sie jedoch so hautnah vor der Kamera zu haben, wie bei unserer Kenia/Tansania-Reise, lässt das Herz eines Filmers höher schlagen.

Gerhard Spindler, München, Dauer: 2,4 Minuten

 

Mein Name: Renate Prestele

Wohnort: Wolfratshausen

Hobbyfilmer: nein

Betreff: Löwen

Mitteilung: Ganz beeindruckend, fantastisch! 
Wie die Löwenfamilie es sich mit dem Nachwuchs gerade gemütlich macht -
spitze Aufnahmen!!! Um das Erlebnis seid Ihr wirklich zu beneiden und dass 
Ihr noch alles in die Kamera bringen konntet, damit man auch später seine
Freunde daran haben kann - tolle Leistung! E-Mail-Adresse: renate@prestele-steuer.de Nutzer hat die Datenschutzerklärung akzeptiert. Datum/Uhrzeit: 2020-09-14

Endlich Ferien   35.Kw

Feria oder Ferien?

Gibt es einen Grund, warum das spanische Feria und unsere Ferien so sehr ähnlich klingen. „Feria

heißt Fest. Und Ferien sind ja auch immer ein Fest - ein Fest für Körper und Seele. Warum also nicht doppelt feiern? Beides gibt es an der Costa de la Luz. Hurra, endlich Ferien und Feria.

Waldemar Cz., Grasbrunn, 4 Min.

 

Mein Name: Michael

Wohnort: Reykjavik

 

Hobbyfilmer: ja

 

Betreff: Cadiz

 

Mitteilung: Ein toll gemachter Clip, der einen in das Leben der Stadt mit den Menschen führt.

 

E-Mail-Adresse: michael-gropp@gmx.de

 

Nutzer hat die Datenschutzerklärung akzeptiert. Datum/Uhrzeit: 2020-09-10

 

 

Taj Mahal - Denkmal einer Liebe   Kw.34

Mumtaz Mahal, die große Liebe des indischen Großmoguls Shah Jahan starb 1631 bei der Geburt ihres 14. Kindes. Shah Jahan widmete von da an sein gesamtes Leben der Aufgabe, für seine verstorbenen Geliebte eine einzigartige Grabstätte zu schaffen, die wie ein in weißen Marmor gemeißeltes Liebesgedicht erscheinen sollte.

Gerhard und Gitti Spindler, München, 3,4 Min.

Stoneman - Trail     Kw.33

Der STONEMAN-Dolomiti-Mountainbike-Trail in den Sextener Dolomiten wurde vom ehemaligen Mountainbike-Profi Roland Stauder konzipiert. Dieser hochalpine Trail ist ein einmaliges Bike-Erlebnis, das mit einem Traum beginnt und mit einem tiefgreifenden Erlebnis endet. Auf der 115 km langen Strecke müssen 4000 Höhenmeter bewältigt werden, immer im Angesicht der Drei Zinnen.

Michael Gropp, Bad Endorf
mgfilms.de

Mein Name: Klaus

Wohnort: Oberhaching

Hobbyfilmer: ja

Betreff: Stoneman - Trail

Mitteilung: Phantastische Bergwelten, tolle Perspektiv-
wechsel, unterstreichende Filmmusik. Und bei dieser
Schinderei noch zu Filmen und Kamera montieren ist
bestaunenswert. Tolle Leistung, schöner Kurzfilm! E-Mail-Adresse: klaus.dandl@arcor.de Nutzer hat die Datenschutzerklärung akzeptiert.
Datum: 2020-08-03

 

Ein Jugendchor in Lesotho    Kw.32

Ein Jugendchor intoniert afrikanische Gesänge. Ein Ausschnitt aus einem Südafrikafilm von Gerhard und Gitti Spindler aus München.

 

Südamerika im Schnelldurchlauf   Kw.31

Dieser Trailer zeigt Ausschnitte aus der abendfüllenden Reisedokumentation "Auf den Spuren der Inka", eine Zusammenfassung der wichtigsten  Eindrück dieser Erlebnisreise. Zwei Ärzte, einer aus Walldorf der andere aus Höfingen haben zusammen mit einer Spanischdolmetscherin diese einmalige Reise 2 Jahre lang bis ins letzte Detail geplant. Hierzu gehörte z.B. auch die Vorbestellung von geländegängigen Leihfahrzeugen unter Berücksichtigung bestimmter Mindestabmessungen der Kofferräume für Gepäck und Equipment. Das 5 köpfige Reiseteam startete diese indivuelle  Südamerikareise mit einem Eiertest am Äquator in Ecuador und beendete sie nach 5 Wochen in Feuerland.

Hallo, du hast eine Nachricht über deine Jimdo-Seite erhalten:

Mein Name: Klaus D.

Wohnort: Oberhaching

Hobbyfilmer: ja

Betreff: Film der Woche

Mitteilung: Ein mitreißendes Kaleidoskop über eine bunte Südamerika Reise! Hintergrund Informationen und abwechslungsreiche Bilder ziehen einen in den Bann. Ein gelungener Kurzfilm!

Nutzer hat die Datenschutzerklärung akzeptiert. Datum/Uhrzeit: 2020-07-15 08:44:33 CEST

 

____________________________________________________________________________

Dino packt den Koffer   Kw.30

__________________________________________________________________________
Datum/Uhrzeit: 2020-06-25 10:27:05 CEST

Mein Name: Klaus                


Wohnort: Oberhaching

Hobbyfilmer: ja

Betreff: Film "Dino packt den Koffer"

Mitteilung: Ein pfiffiger Kurzfilm, professionelle Einstellungen, einfallsreich umgesetzte Idee und genial ohne Filmteam gamacht. Alle Achtung!

 

 

Die Römer am Chiemsee   Kw.29

Der Chiemgau war schon vor über 2000 Jahren eine beliebte Region, um zu Leben und sich zu erholen. Zeugnisse aus der Zeit der Kelten und Römer sind hier an vielen Orten um den Chiemsee herum noch heute erlebbar. Michael aus Bad Endorf, 2 Min.

Datum/Uhrzeit: 2020-06-14 09:58:15 CEST

Mein Name: Stefanie Wohnort: Oberhaching Hobbyfilmer: nein Betreff: Film der Woche Mitteilung: Ein toller Streifen mit Abwechslung aus phantastische
Luftbildern und Einsichten in das Leben unserer Vorfahren im Chiemgau.
Macht sehr neugierig!

Blog