Was Medien über uns berichten

Klaus Bichlmeier drehte in Giesing einen wahren Krimi mit dem Titel "So gehds ned"

Die Premiere war am 18. Februar 11 Uhr im KiM  (Kino im Einstein) Einsteinstr. 42, 81675 München - Au-Haidhausen. Telefon: 089/47077766 . Weitere Vorstellungen

Sonntag, 29 April, Kim Kino München, Einsteinstr. 42 , 11 Uhr

Sonntag, 17. Juni, KIM Kino, 18 Uhr,

Eintritt jeweils  € 10,--,

Anmeldung unter : info@kim-kino.de


 


Pressemeldungen zum Filmfestival


Johanna Gehring erhält für die Moviebande den Kreativpreis (von links): Reiner Urban (Präsident des LFVB), Dieter Scholz, Johanna Gehring, Rolf Rachor (Clubleiter Ottobrunner Filmclub) und Adalbert Becker (Juryleiter).

 

 

 

 

 

 

06. März 2014

Moviebande

Jede Menge Preise abgeräumt

Jungfilmer der Grundschule Mitte in Ottobrunn geehrt

 

Der Ottobrunner Filmclub war 2014 der Ausrichter des 21. Südbayerischen Landesfilmfestivals des Bundesverbands Deutscher Film-Autoren (circa 4000 Mitglieder). Die Wettbewerbsjury bestand aus sechs fachkundigen Juroren, darunter auch Sigi Menzel, Programmgestalter, Regisseur, Cutter und Filmautor beim Bayerischen Rundfunk.

 

Menzel definiert die Kriterien so: „Der gute Film erreicht die Wirkung und Aussage, die er erzielen will, durch eine gelungene Dramaturgie, durch eine themengerechte und ausdrucksstarke Bildsprache, Montage und Vertonung und durch eine ansprechende Erzählweise.“ Für die besten Filme wurden erste, zweite und dritte Preise vergeben. Die Siegerfilme haben dann die Chance, bei den Bundeswettbewerben weitere Preise und Anerkennungen zu gewinnen. 46 nominierte Filme wurden an zwei Tagen in Ottobrunn dem Publikum gezeigt. Fünf Filme zum Festival eingereicht:

 

Die Moviebande der Grundschule Nördlingen-Mitte reichte zu diesem Festival fünf Filme ein, die alle dort präsentiert wurden. Vier Filme der Jungfilmer wurden jeweils mit einem dritten Preis ausgezeichnet und für die Bundesfilmfestivals nominiert: „Der letzte Wunsch“ für das Bundesfestival „Spielfilm“ in Schrobenhausen, „Der geheimnisvolle Mond der Gummibärchen“ für das Bundesfestival „Trick- und Animationsfilm“ in Waiblingen, „Die Katzenpflegestation Laub“ für das Bundesfestival „Familienfilm“ in Oldenburg und „Tipps für junge Reporter“ für das Bundesfestival „Reportage“ in Köln.

 

Damit war die Siegerehrung noch nicht zu Ende. Es gab noch fünf Sonderpreise zu verteilen: Die Moviebande erhielt für den Film „Tipps für junge Reporter“ den Jugend-Motivationspreis. Der Film zeigt die Schwierigkeiten, Interviews und Nachrichten filmtechnisch zu erstellen. Die Kinder testen sich hinter und vor der Kamera und lernen so aus ihren eigenen Fehlern. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse werden als Fazit des Films in „Tipps für junge Reporter“ umgewandelt.

 

Josef Veith von der Video Schule München meinte bei der Überreichung des Jugendpreises, dass dieses Mal der Preis (Karton voller DVD-Rohlinge mit Videohüllen) fast größer als das beschenkte Mädchen (Johanna Gehring) sei. Viel Applaus gab es ebenfalls bei der Übergabe des „Kreativpreises“ an Johanna Gehring für den Trickfilm „Der geheimnisvolle Mond der Gummibärchen“. Sie vertrat bei diesem Festival zusammen mit Betreuungslehrer Dieter Scholz alle fünf Gruppen der Moviebande. (pm)

...
Jede Menge Preise abgeräumt - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/noerdlingen/Jede-Menge-Preise-abgeraeumt-id29103167.html

Weitere Presseartikel sind Passwort geschützt. OFC Mitglieder können das Presse-Archiv öffen.

Blog

Sa

01

Sep

2018

UNICA

mehr lesen

So

09

Sep

2018

Uhrmacherhäusl: So gehds ned

mehr lesen 1 Kommentare

Di

06

Nov

2018

Der Alaskafilm

mehr lesen

        BLOG ENDE