Orlichs letzte "Schublade"  in Holzkirchen. Dieses mal stehen alte prämierte Filme auf dem Programm.

Kontakt Heinz Frizberg

Ein Doppeljubiläum kann der renommierte Filmemacher Horst Orlich in diesem Jahr feiern: Vor 40 Jahren gründete er den Holzkirchner Kurzfilmabend, vor 20 Jahren das Forum für Freizeitfilmer. 17 Filme und zwei Trailer waren heuer dabei zu sehen.
Um Clubs der Freizeitfilmer außerhalb der großen Wettbewerbe eine Chance zu geben, ihre Filme zu zeigen, habe er diesen Abend vor 20 Jahren unter dem Titel „Zu schade für die Schublade“ ins Leben gerufen, erklärt Horst Orlich sein Anliegen. Seit vier Jahren betreut der Tegernseer Heinz Frizberg die Veranstaltung, die sehr viel Anklang bei den Videofilmern findet. Längst kommen Filmemacher nicht nur aus dem Landkreis, sondern bis aus München heraus nach Holzkirchen. Und so sei es schwierig, eine Auswahl zu treffen, meint Frizberg.
Als Spiritus rector bezeichnete vhs-Leiter Thomas Mandl Horst Orlich und verwies bei seiner Begrüßung auf die „stehenden Bilder“ von Stefan Sporrer, die derezit im Foyer der vhs unter dem Titel „Natur-Schönheit“ zu sehen sind.


Blog

Di

06

Nov

2018

Der Alaskafilm, ein voller Erfolg!

mehr lesen

Fr

09

Nov

2018

Flußfilmfestival-Wolfratshausen

mehr lesen 0 Kommentare

So

25

Nov

2018

Heimat Ottobrunn

mehr lesen 0 Kommentare

        BLOG ENDE