Filmer kommen nach Isen

wir sind stark verlinked mit

Bundesverband Deutscher Filmautoren
Bundesverband Deutscher Filmautoren
Landesverband Film-&Video Bayern
Landesverband Film-&Video Bayern
vhs Süd-Ost
vhs Süd-Ost
Wolf-Ferrari-Haus
Wolf-Ferrari-Haus
Gemeinde Ottobrunn
Gemeinde Ottobrunn
Youtube Kanal Gemeinde Ottobrunn
Youtube Kanal Gemeinde Ottobrunn

Weitere nützliche Links

Blog

Sa

29

Apr

2017

Isen

Niemand konnte ihr helfen und so haben Barbara  am 15. April ihre letzten Kräfte verlassen und sie ist aus  einem künstlichen Koma nicht wieder ins Leben zurückgekehrt. Die Beerdigung fand am Samstag um 10 Uhr in ihrer Heimatstadt Isen statt. Barbara hatte unzählige Freunde und so war es nicht verwunderlich, dass in der St. Zeno Kirche schon vor Beginn der Trauerfeierlichkeiten nicht mehr viele Plätze frei waren. Die Trauernden kamen aus Ober- und Niederbayern, aus Schwaben und aus  Franken um Barbara das letzte Geleit zu geben und Adalbert, ihren langjährigen Lebensgefährten zu trösten.

Am Ende blieben tausend bunte Blumen und zahlreiche Grußbotschaften als Zeichen der Liebe und der Trauer. Wir nehmen Abschied von unserer Weggefährtin Barbara Bernauer.

Festival-Ausrichterin Barbara Bernauer hinterlässt eine Lücke
„Ich mache es, hier bin ich“ wird es von nun an nicht mehr geben!
BDFA-Sondermeldung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 220.2 KB
0 Kommentare

Mi

31

Mai

2017

Tegernsee


Filmanmeldungsbogen
Anmeldefrist endet am 31. Mai
Ausschreibg-31.Mai.2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 245.5 KB

Sa

10

Jun

2017

Gotzing

Klaus Bichlmeier, zeigt seinen neuesten Film über König Ludwig II in der Traditionsgaststätte "Gotzinger Trommel". Die Gotzinger Trommel hat ein "Salettl" für ca. 100 Personen, in dem Theater, Kabarett, Lesungen, Opern, Konzerte und jegliche Art guade Musi gemacht werden und jetzt auch noch Kino mit 'm Film vom Bichlmeier über'n Kini. Man sollt früher kommen, denn das urige Ausflugslokal hat auch eine gute bairische Küche mit Produkten aus der Umgebung und a gscheids Bier.  Die Gotzinger Trommel liegt in einem Paradies am Mangfallhochufer auf dem Taubenberg bei Weyarn.

 

Hans Triebel

Gotzing 1

83629 Weyarn

Telefon 08020/1728

wirt@gotzinger-trommel.de

http://www.gotzinger-trommel.de


Nach dem Kinoabend empfiehlt der Autor am nächsten Tag in Berg die Trauerfeier zu besuchen.

 

Geschichte

Die Gotzinger Trommel ist beim Marsch der Oberlandler nach München und beim Kampf gegen die kaiserliche Besatzung geschlagen worden. In der Sendlinger "Mordweihnacht" 1705, einem der traurigsten Höhepunkte des Bayrischen Volksaufstandes gegen die kaiserlichen Besatzer und Unterdrücker unseres Landes, sind bei diesem grausamen Gemetzel mehr als elfhundert Oberlandler niedergehauen worden.

Der Überlieferung nach hat ein Vorfahre der "Linnerer" die "Gotzinger Trommel" getragen und den Zug der Freiheitskämpfer angeführt. Die Trommel soll noch aus den Türkenkriegen stammen und schon bei der Belagerung von Belgrad dabeigewesen sein. Bei der Bauernschlacht fielen 6 Gotzinger (Kirschhofer Kaspar - Wildenbichl, Schliersmayer Ägidius - Thaler, Taubenberger Wolfgang - Baderer, Berghammer Georg - Vorderhöher, Auracher Wolfgang - Allhofer ).

Anläßlich der 250-Jahrfeier der Sendlinger Bauernschlacht stellte die ehemalige Gemeinde Gotzing an das Bayer. Staatsministerium d. Innern den Antrag, für ihr Dienstsiegel die Gotzinger Trommel annehmen zu dürfen. Die Wappenbeschreibung lautet: In Rot eine schräg liegende silberne, mit halben blauen Rauten und der Jahreszahl 1705 bemalte Trommel.

Früher feierten die Gotzinger ihre Kirchweih in der Gastwirtschaft "Gotzinger Trommel" folgendermaßen: Ein kleines Podium, daneben hölzerne Schragen, um Steinkrüge und Ellbogen aufzustützen. Auf der anderen Seite stand ein Leiterwagen als Schenke. Dort wurde Valleyer Bier gleich aus dem Fasse verzapft. Auf einem anderen Wagen saßen die Musikanten. Zwei Mann bließen auf Schwegelpfeifen uralte Weisen, ein dritter begleitete auf der Gotzinger Trommel zum Tanz.

Die Trommel befindet sich heute als Leihgabe der Gemeinde Gotzing seit den 60er Jahren im Heimatmuseum Miesbach. Für die in den 60Jahren neugründete Gebirgschützenkompanie Gotzinger Trommel wurde eine Replik angeschafft um das Original zu schonen. Ein Bild am Gotzinger Gasthaus zeigt den Gotzinger Trommler. Im Staatsarchiv München befindet sich Schriftverkehr, nachdem König Ludwig unbedingt die Gotzinger Trommel haben wollte, diese aber die Gotzinger behalten wollten. König Ludwig legte den Gotzingern ans Herz gut auf die Trommel aufzupassen.

 

Di

26

Sep

2017

Isar

Der Ottobrunner Filmclub veranstaltet jährlich einen Film-Wettbewerb. Das Wettbewerbsthema lautet "Isar". Die Filmlänge darf maximal 10 Minuten betragen. Filme sind beim Filmclub anzumelden, mit Namen des Autors, Filmtitel und Filmlänge. Der Wettbewerb wird im Ratssaal des Wolf-Ferrari-Hauses in Ottobrunn ausgetragen. Die Bewertung der eingereichten Kurzfilme erfolgt durch die anwesenden Mitglieder und Gäste. Wie am Technikabend (13.12.2016) beschlossen können Filme ab sofort angemeldet werden, der genaue Wettbewerbstermin im Spätsommer 2017 wird noch bekannt gegeben.

Nr.                Autor               Filmtitel Minuten
1 Werner Zanzinger Isarleben     7:50
2 Andreas Stoll Zeitsprung am Sylvenstein     8:00
3  Klaus Bichlmeier  Isar Joe  10:00
4  Michael Gropp    
5  Klaus Häusler    
6  Rolf Rachor    
7      
8      
9      
10      

Zu diesem Wettbewerb sind auch Gäste des Ottobrunner-Filmclubs, sowie sonstige, nicht gewerblich arbeitende Hobbyfilmer aus dem Großraum München eingeladen.

0 Kommentare

Fr

22

Dez

2017

Rückschau

Alle Bilder lassen sich per Mausklick vergrößern


Kommentare direkt an Clubfotograf  Klaus Eichin, Ottobrunn

0 Kommentare

        BLOG ENDE