In den Protokollen der Film-Abende enthalten werden in erster Linie die gezeigten Filme festgehalten. Protokolle werden als PDF an die anwesenden Mitglieder und Gäste verschickt und hier abgelegt.
TECHNIK-ABEND -Thema: Schwebestativ

Protokolle

2014

Jürgen Orthmann

Club-Präsentation- öffentlicher FILMABEND im Ratssaal
Club-Präsentation- öffentlicher FILMABEND im Ratssaal

c/o Rolf Rachor, Zaunkönigstr. 22, 85521 Ottobrunn; Tel. 089-12359771; E-Mail: mail@ottobrunner-filmclub.de

Protokoll des Filmabends am 16. Dezember 2014

Anwesend waren 19 Mitglieder.

Rolf Rachor begrüßt die Anwesenden zum Filmabend, der diesmal dem Clubwettbewerb gewidmet ist.

Für die Weihnachtsfeier am 19. 12. haben noch nicht alle Teilnehmer ihre Essenswünsche bekanntgegeben, bitte möglichst bald nachholen. Das Menü-Angebot ist auf der Webseite zu finden.

Die Jahreshauptversammlung findet am Filmabend am 27. Januar 2015 statt. Die Einladung mit der Tagesordnung wird noch in diesem Jahr per E-Mail verschickt.

Im Wolf-Ferrari-Haus (WFH) wurde das W-LAN verbessert, so dass jetzt der Zugang zum Internet schneller funktioniert. Das Passwort wird jede Woche neu vergeben und kann bei der WFH Verwaltung 089-60808 300 abgefragt werden.

Die Webseite des OfC ist inzwischen soweit fertig, dass auf die Powerpoint-Moderation der Film- und Technikabende verzichtet werden kann.

Er weist auf die nächsten Termine hin:

Im Rahmen des Clubwettbewerbs zum Thema "Draußen vor der Stadt" sahen wir folgende Filme:

Jürgen Orthmann: Ein Jahrhundert-Ereignis    (10 min.)

Heinz Neun: Schnee von gestern                       (  3 min.)

Dieter Meyer: Combat                                           (  7 min.)

Werner Münsch: Draussen vor der Stadt          (10 min.)

Michael Gropp (Gast): Extend your Limit          (  7 min.)

Rolf Rachor: Ochsen rennen in Münsing         (10 min.)

Werner Zanzinger: Einfach raus                           (  7 min.)           (1. Platz)

OfC-Team: 100 Jahre Feuerwehr Ottobrunn   (  8 min.)            (3. Platz)

Klaus Häusler: Geh' ma naus auf d'Wies'n       (  2 min.)            (2. Platz)



Protokoll des Filmabends am 25. November 2014

 

Anwesend waren 17 Mitglieder sowie Herr Andreas Stoll als Gast. Andreas Schütt, Klaus Bichlmeier und Rolf Rachor vertraten den Filmclub auf einer zeitgleich im Festsaal stattfindenden Veranstaltung, zu der die Feuerwehr Ottobrunn auch den OFC eingeladen hatte.

In Vertretung von Rolf Rachor begrüßt Schriftführer Jürgen Orthmann die Anwesenden und Herrn Stoll als Gast.

Er weist auf die nächsten Termine hin:

- Technikabend am 09.12., evtl. mit weiterer Diskussion zum Thema "Systemkameras";

- Filmabend am 16.12. (also eine Woche früher als turnusmäßig) mit Clubwettbewerb zum Thema "Draußen vor der Stadt". Weitere Filme dafür wären hoch willkommen;

- Weihnachtsfeier am 19. 12. im Bistro Luigi.

Dieter Meyer berichtet über das Ergebnis des Cinema-Abends. Demnach waren 317 Gäste anwesend, die Einnahmen betrugen 1830,-€. Davon gehen unsere Unkosten in Höhe von 420,- € und Unkosten von 268,- € für Technik bei der VHS sowie eventuell noch anfallende Gema-Gebühren ab. Der Reingewinn geht zu 70% an den OfC und zu 30% an die VHS.

Wir sahen folgende Filme von der Warteliste:

Jürgen Orthmann: Leba (18 min.);

Waldemar Czauderna: Auf der Heeresstraße nach Georgien (10 min.);

Claus Becker: San Francisco (12 min.);

Werner Münsch: Kuba (40 min.).

 

 

Protokoll des Filmabends am 28. Oktober 2014

 

 

Anwesend waren 19 Mitglieder sowie Michael Gropp, Hr. Scheuermann, Herr u. Frau Irnstetter als Gäste.

Da der Ratssaal kurzfristig von der Gemeinde benötigt wurde, fand der Filmabend im Raum 232 statt. Da Andy Schütt noch nicht kommen konnte, wurde die Projektion wieder von Othmar Groß übernommen.

Der Clubleiter erinnerte an den Club Wettbewerb „Draußen vor der Stadt“, letzter Abgabetermin ist der 9. Dezember, der Club-Wettbewerb findet dann am letzten Filmabend am 16. Dezember statt. Zur Erinnerung, die Filmlänge ist auf 10 Minuten begrenzt.

Details des „Kurzfilmfestivals“ am 8. 11. wurden bekannt gegeben. CINEMA L’APRES-MIDI ist eine neuartige BDFA-Veranstaltung und wird von Sigi Menzel (BR) und Rudolf Gilk, Besitzer des Olympia Filmtheaters (08191-943283) in Landsberg a.L. (Adolph-Kolping-Str.131) organisiert. Filmblock (I) läuft von 13–15 Uhr, Block (II): von 16–18 Uhr. Die Moderation macht Jo Baier. Interessenten wird empfohlen eine Fahrgemeinschaft zu bilden.

Der OFC CINEMA Abend findet am 13. 11. im Festsaal statt, diesmal in Kooperation mit der Vhs-München Süd-Ost. Der Online Kartenvorverkauf der Vhs ist angelaufen, die Mitglieder wurden deshalb aufgefordert ihr Kommen anzumelden, damit der OFC ein ausreichendes Sitzplatzkontingent für seine Mitglieder plus Begleiter/innen vorhalten kann.

Das Hanns-Seidel Seniorenheim in Ottobrunn würde gerne wieder unsere Filme sehen. Wer diese soziale Aufgabe übernehmen möchte sollte sich demnächst an Rolf Rachor wenden, Mitglieder aus Ottobrunn und Umgebung haben Vorrang. (Spesenpauschale)

Die Weihnachtsfeier findet am 19. Dezember im Bistro Luigi statt. Aperitivo: 19 Uhr. Eine Anmeldeliste geht in Kürze an alle.

Folgende Filme wurden vorgeführt und besprochen:

25. Hans Fässlacher Island - 2. Teil 18 Min.

26. Waldemar Czauderna Fünf und Kathi 10 Min.

27. Dietrich Reister Baltische Impressionen – Litauen 14 Min.

28. Dietrich Reister Baltische Impressionen – Lettland 14 Min.

29. Dietrich Reister Baltische Impressionen- Estland 14 Min.

Der Kurzfilm von Claus Becker San Francisco musste zurückgestellt werden.


 

Protokoll des Filmabends am 30. September 2014

 

Anwesend waren 17  Mitglieder sowie Frau Pickel und Herr Scheuermann als Gäste.

 

 Rolf Rachor teilt mit, dass leider vier Mitglieder ihre Mitgliedschaft zum 31.12. 2014 gekündigt haben: Annemarie und Gerhard Hoppe sowie Hannelore und Johann Weber.

Rolf Rachor berichtet über das Reisefilm-Seminar mit Michael Preis in Ebersberg am 26. und 27. September.

Zum Workshop mit S. Menzel am 4. und 5. Oktober sind - einschließlich einem Gast aus Ebersberg und einem Gast aus Dießen - ca. 10 Personen angemeldet. Der Raum U-134 im Wolf-Ferrari-Haus ist reserviert.

Es wird an den Club-Wettbewerb mit dem Thema "Draußen vor der Stadt" erinnert. Nur 2 Meldungen wurden angekündigt. Die anwesenden Mitglieder werden gebeten, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Termin: 11. November; Länge max. 10 Minuten.

 

Wir sahen folgende Filme:

    Allan Watson: Havanna - Hauptstadt der Oldtimer  (4 min.)

    Hans Fässlacher: Island (Teil 1)                             (21 min.)

    Jürgen Orthmann: Auf den Spuren des Portweins  (29 min.);

    Othmar Groß: Das Jahr 1968                                 (30 min.);

Protokoll des Filmabends am 02. September 2014

 

Anwesend waren 15  Mitglieder und das Ehepaar Demel aus Ebersberg als Gäste.

 

An Stelle des in Urlaub befindlichen Clubleiters begrüßt Schriftführer Jürgen Orthmann die Teilnehmer.

 

Das Programm des Abends war auf die Sendung von TV-München "Stadtgespräch" mit einem Interview von Klaus Bichlmeier über seine Filme "Zeitreise München" und "Zeitreise Viktualienmarkt" konzentriert.

Klaus Bichlmeier berichtete über das Zustandekommen und den Ablauf des Interviews. Dann wurde die Verbindung zu TV München hergestellt. Es war leider nicht bekannt, ob die Sendung um 19.30 oder um 20.15 Uhr ausgestrahlt werden würde.

Nachdem um 19.30 keine Ausstrahlung erfolgte, zeigte Klaus Bichlmeier bis 20.15 einen neuen Film.

Von 20.15 - 21.00 Uhr wurde dann das Interview gesendet, jeweils dazwischen mit passenden Ausschnitten aus "Zeitreise München" und "Zeitreise Viktualienmarkt".

"Zeitreise München" ist bereits öffentlich gelaufen. "Zeitreise Viktualienmarkt" wird am 19. Oktober um 11.00 Uhr im Gabriel-Kino, Dachauer Str. 16, gezeigt. Karten über Klaus Bichlmeier. Es wurde dann noch ca.15 Minuten mit Klaus Bichlmeier über die Filme und das Interview diskutiert.

 

Die Warteliste für die nächsten Filmabende findest Du hier.

 

Neue Filme für die Warteliste auf Datenträger, sowie Standbild und kurze Inhaltsangabe bitte an den Clubleiter oder Andy Schütt.  

 

Protokoll des Filmabends am 05. August 2014

 

 Anwesend waren 17  Mitglieder und Herr Scheuermann als Gast.

 Rolf Rachor begrüßt die Teilnehmer und teilt mit, dass der Club nach wie vor 37 Mitglieder hat.

  Der Stand der laufenden Filmprojekte:

 Freiwillige Feuerwehr Ottobrunn: der Gesamtfilm ist noch in Arbeit. Ein 12-minütiger Trailer  ist zusammengestellt und wird vorgeführt. Nach allgemeiner Ansicht ist hier noch Überarbeitung  erforderlich (Ton, Schnittfehler).

Fest der Kulturen 2014: Material von Klaus Bichlmeier ist vorhanden und verarbeitet.

Hochzeitsfilm: Rolf Rachor hat bei der Hochzeit einer Mitarbeiterin des Wolf-Ferrari-Hauses gefilmt, der Film ist fast fertig.

Speed-4-Meisterschaft: Rolf Rachor ist zufällig auf diese Sportveranstaltung gestoßen und hat die Aufnahmen zu einem Trailer verarbeitet, den die Gemeinde Ottobrunn auf Youtube stellen wird.

Schülertheater Ottobrunn: Die Dokumentation der ersten Aufführung durch K. Bichlmeier ist fertig. Eine zweite Aufführung wurde von anderer Seite sehr gut dokumentiert; es soll versucht werden, sich mit dem Autor in Verbindung zu setzen.

 Seminare: Reisefilm-Seminar mit Michael Preis in Ebersberg am 26./27.9.2014: Näheres auf der Homepage der Filmfreunde Ebersberg.

 Seminar mit Sigi Menzel am 4./5.10.2014 in Planung.

 Wir sahen folgende Filme:

 

 

            Rolf Rachor: Trailer FFO-Jubiläum (12 min.)(s.o.);

 

            Othmar Groß: Radreise Marokko - der Südosten (Teil 1, 20 min.);

 

            Jürgen Orthmann: Lissabon (16 min.).

 

 Neue Filme für die Warteliste auf Datenträger, sowie Standbild und kurze Inhaltsangabe bitte an den Clubleiter oder Andy Schütt,  außerdem Titel und Laufzeit an den Schriftführer.  

 

 

 

Protokoll des Filmabends am 08. Juli 2014

 

 

 Anwesend waren 11  Mitglieder.

 Es wird auf das "International Festival of non commercial Films" in Kärnten hingewiesen, nähere Informationen unter www.golden-diana.com.

 Wir sahen folgende Filme:

            Jürgen Orthmann: Kopenhagen        (12 min.)

            Robert Kristen: Wasser des Lebens (9 min.)

            Rolf Rachor: Atacama                        (18 min.)

 Die Warteliste für die nächsten Filmabende:

            Hubert Wenzel: Pekingoper in Moosach (25 min.; bis auf weiteres zurückgestellt)

            Hans Fässlacher: Island Teil 1 (21 min.)

            Othmar Groß: Radreise Marokko Teil 1: Der Südosten (20 min.)

            Jürgen Orthmann: Lissabon (16 min.)

            Claus Becker: San Francisco (12 min.)

 Neue Filme für die Warteliste - dringend erwünscht !! -  Filme auf Datenträger, sowie Standbild und kurze Inhaltsangabe bitte an den Clubleiter oder Andy Schütt,  außerdem Titel und Laufzeit an den Schriftführer. 

 

 

 

Protokoll - Filmabend 13. Mai 2014

 Anwesend waren 17 Mitglieder.

 Es wird auf das Bundesfilmfestival "Lokales" hingewiesen, das vom 16. - 18. Mai 2014 in Dorfen stattfindet. Es wird von unseren Clubmitgliedern Barbara Bernauer und Adalbert Becker veranstaltet, Einladungen sind per E-Mail an alle OfC-Mitglieder verschickt worden.

 Vom 22. - 26. Oktober 2014 findet wieder das internationale Bergfilmfestival in Tegernsee statt. Eventuelle Filmmeldungen sollten bis zum 31. Mai 2014 erfolgen.

 Unsere Club-Präsentation wurde auf den 10. Juni verschoben. Die Vorbereitungen werden von Klaus Bichlmeier mit Team getroffen.

 Die Zusammenarbeit mit der Ottobrunner Feuerwehr für deren 100-jähriges Jubiläum hat begonnen. Der erste Dreh im Team erfolgte heute morgen auf einer Pressekonferenz.

 Die in einigen Fällen durchgeführten Filmbesprechungen sollten fortgesetzt werden. Wer einen neuen Film in Arbeit hat und interessiert ist, möchte bitte die ihm geeignet erscheinenden Kollegen direkt ansprechen. Der OfC stellt Raum und Equipment zur Verfügung.

 S. Menzel hat gebeten, ihm für einige auf dem Landesfilmfestival von OfC-Mitgliedern gezeigte Filme die Nutzungsrechte für die Verwendung in Seminaren zur Verfügung zu stellen. Es wird empfohlen, dieser Bitte nachzukommen. Ein Vordruck liegt bei.

 Wir sahen folgende Filme:

 Claus Becker: Varanasi, die heiligste Stadt Indiens (10 min.);

Robert Kristen: Blüten, Barock und Burgruinen (27 min.);

Heinz Neun: Drei Inseln und ein Kanal (24 min.).

 

Die Warteliste für die nächsten Filmabende:

 Jürgen Orthmann: Kopenhagen (12 min.);

Robert Kristen: Wasser des Lebens (9 min.);

Heinz Neun: Das Sternbild über München - Musik, Harmonie, Kunst (21 min.);

Hubert Wenzel: Pekingoper in Moosach (25 min.; bis auf weiteres zurückgestellt).

 

 Neue Filme für die Warteliste sind also dringend erwünscht !! Meldung mit Datenträger, Standbild und kurzer Inhaltsangabe bitte an den Clubleiter, außerdem Titel und Laufzeit an den Schriftführer.

 

Jürgen Orthmann

 

 

 

Protokoll - Filmabend 15. April 2014

Anwesend waren 17  Mitglieder.

 

Schriftführer Jürgen Orthmann sendete eine Botschaft und wünschte dem Club einen genau so schönen Filmabend wie z. Zt. sein Urlaub in Portugal. Allan übernahm die Tvix-Vertretung, da Andy z.Zt. am Bodensee weilt und Claus B. muss die Koffer packen, da er morgen früh in Urlaub fliegt. 

 Der Clubleiter zeigte in seiner Moderation Bilder vom 21. Landesfilmfestival am 1.+ 2. März und übergab Schatzmeister Dieter die Club-Kasse, die während den 2 Tagen einiges an Gewicht zugelegt hatte, in Geld ausgedrückt über 500 Euro. Zu den weiteren positiven Effekten zählen die Kontakte mit und zwischen Film-Amateuren, einschließlich Hobbyfilmern, die Jugendfilmförderung und die Steigerung des OFC Bekanntheitsgrades durch das Festival selbst und vor allem durch die Presse. Rudi Kühnl hat den Publikumspreis, Dietrich Reister und Werner Zanzinger je einen Oscar im Wert von 30 Euro gesponsert.  Die OFC Autoren wurden um ein Nutzungsrecht an ihren gezeigten Filmen für Sigi Menzel gebeten.

 Da die Terminverschiebung des ursprünglich für den 11. April im Festsaal geplanten Club-Präsentationsabend nach Aussage eines Ottobrunner Bürgers der Allgemeinheit nicht bekannt war und man davon ausgehen musste, dass zum ursprünglichen Termin Gäste das Wolf-Ferrari-Haus aufsuchen werden, haben der Clubleiter und Klaus Bichlmeier am 11. April im WFH ab 18:30 einen OfC Informationsstand besetzt. Besucher  wurden aufgeklärt, erhielten einen Euro Wertbon für die Veranstaltung am 10. 6. und wurden mit einem Schokoladenosterhasen beschenkt, darunter auch eine Familie, die aus Oberbiberg kam.

 Die Themenauswahl für den Clubwettbewerb ist angelaufen. Stimmen können noch bis zum 13. Mai abgegeben werden.

 Die Stadt Tegernsee hat den OFC zur Teilnahme am 12. Int. Bergfilmfestival eingeladen. Der letzte Anmeldetermin ist der 31. Mai. Näheres: www.bergfilm-festival-tegernsee.de

 Klaus Bichlmeier hat für die Agenda 21 am 23.März das Fest der Kulturen gefilmt. Er wird am Technikabend (27. Mai) über den Einsatz seiner 2 Sonys mit Schwebeobjektiv berichten.

 Ein weiteres Filmprojekte ist die 100 Jahre Ottobrunner Feuerwehr.

 Es wurde auf  CINEMA 1 (Südamerika)  und CINEMA 2 (Indien) aufmerksam gemacht.

 Von 19:45 bis 21:15 sahen wir 5 Filme aus dem BDFA Umlaufprogramm 2014-1b.

 Die Warteliste Stand: 15.04.2014: (vorführbereite Filme)

          Hubert Wenzel: Pekingoper in Moosach (25 min.); 
         Claus Becker: Varanasi, die heiligste Stadt Indiens (10 min.);

 

Weitere Filme sind angekündigt:

            Robert Kristen: Blüten, Barock und Burgruinen (27 min.)

            Heinz Neun: Drei Inseln und ein Kanal (24 min.)

            Jürgen Orthmann: Kopenhagen (12 min.)

            Werner Münsch: Ein Stück Cuba, wie ich es sah (38 Min.) 

       

 

Protokoll des Filmabends am 18. März 2014

 

Anwesend waren 17  Mitglieder sowie Herr Friedrich Lehn als Gast.

 

Anstelle des in Urlaub befindlichen Rolf Rachor begrüßt Jürgen Orthmann die Mitglieder und den Gast.

 Das Landesfilmfestival am 1./2. März war recht erfolgreich, aber anstrengend für alle Beteiligten. Eine Sammlung und Auswertung der Erfahrungen wird beim nächsten Technik-abend am 1. April erfolgen.

 Die für den 11. April geplante Präsentation wurde in einer Sonderbesprechung am 12. März auf den 10. Juni verschoben. Die Gründe dafür und die geänderte Planung sind dem bereits verteilten Protokoll dieser Besprechung zu entnehmen.

 Für den Clubwettbewerb wurde noch kein Thema festgelegt. Eine Liste von ca. 15 Themen-vorschlägen wird in nächster Zeit an alle Mitglieder verteilt mit der Bitte, drei bevorzugte Themen auszuwählen und dem Schriftführer mitzuteilen. Das dabei meistgenannte wird dann ausgewählt.

 Wir sahen folgende Filme:

            Jürgen Orthmann: Monumente des Glaubens (11 min.);

            Joseph Rubey: Zuckerrohr, Tabak und Salsa - eine karibische Insel (25 min.);

            Othmar Groß: Der Weg nach Jerusalem (15 min.);

            Werner Münsch: Stelldichein am Futterplatz (12 min.).

 Die Warteliste nach Stand vom 19.03.2014:

            Hubert Wenzel: Pekingoper in Moosach (25 min.); 
            Claus Becker: Varanasi, die heiligste Stadt Indiens (10 min.);

            Robert Kristen: Blüten, Barock und Burgruinen (27 min.).

 

Weitere Meldungen sind dringend erwünscht. Titel und Länge bitte per E-Mal an den Schriftführer, Film auf Datenträger mit Standfoto und kurzer Inhaltsangabe spätestens 7 Tage vor dem nächsten Filmabend an Andy Schütt oder den Clubleiter.

 

 

 


Protokoll der Sonderbesprechung „Präsentation“ am 12. 03. 2014, 14:oo Uhr

 

Teilnehmer: Andreas Schütt, Waldemar Czauderna, Jürgen Orthmann, Rolf Rachor, Klaus Häusler, Klaus Bichlmeier.

 Die Präsentation war bisher für den 11. April im Festsaal des Wolf-Ferrari-Hauses in großem Rahmen geplant. Da in der ohnehin knappen Zeit bis dahin ein großer Teil des beim LFF bewährten Organisationsteams nicht zur Verfügung steht, wird beschlossen:

 

- Die Präsentation wird auf den 10. Juni 2014 (Filmabend) verschoben.

- Die Präsentation findet dann im Ratssaal statt, die Festsaalreservierung wird storniert.

 

Es besteht Übereinstimmung, dass es nicht sinnvoll und auch dem Organisationsteam nicht zuzumuten ist, zwei Großveranstaltungen derart dicht aufeinanderfolgend abzuhalten.

 

Für die Vorbereitung und Durchführung der Club-Präsentation 2014 haben sich folgende Club-Mitglieder bereit erklärt:

- Klaus Bichlmeier, hauptverantwortlich für Veranstaltung und Programm, unterstützt von

- Andy Schütt, verantwortlich für Filme & Technik und Publikumswertung

- Klaus Häusler, für Moderation;

- Waldemar Czauderna, für Pressearbeit;

- Rolf Rachor, für grafische Produkte, Einladungen, Preise, Urkunden und Raumgestaltung

- die finanztechnische Verantwortung muss noch geklärt, das Catering mit dem Wirt abgesprochen werden

 

Übereinstimmend wurde der Vorschlag von Rolf Rachor begrüßt, bei den zukünftigen Club-Präsentationen nicht nur Filme zu zeigen, sondern den Verein und seine Aktivitäten vorzustellen, z.B. mit „Ottobrunner Filmemacher“,  „In der Falle“, Gemeinschaftsprojekt usw.

Klaus Bichlmeier wird den LFF-Trailer entsprechend umgestalten, sodass der letzte Teil, der auf das LFF hinführt, ersetzt wird durch Hinweise auf die Arbeit des OfC.

 

Aus der Liste der Filme des Jahres 2013 und der ersten Monate des Jahres 2014 wurde eine grobe Vorauswahl der geeigneten Filme (max.20 Min.) getroffen Andy Schütt wird daraus einen Programmvorschlag erstellen, der in einem kleinen Team optimiert wird, wobei einzelne Filme hierfür auch noch einmal gesichtet werden können.

 

Die Nachbesprechung zur Aufarbeitung der Erfahrungen des Landesfilmfestivals findet am 1. April 2014 im Rahmen des Technikabends statt.

 

Für den Clubwettbewerb 2014 wurde noch kein Thema festgelegt. Es soll wie folgt vorgegangen werden: In den nächsten Tagen werden allen Clubmitgliedern per E-Mail etwa 10 - 20 Themenvorschläge zugeschickt mit der Bitte, davon - ebenfalls per E-Mail - die drei bevorzugten zu benennen. Das dabei am häufigsten benannte Thema gilt dann als ausgewählt.

 

Protokoll der Jahreshauptversammlung/Filmabend am 18. Februar 2014

(korrigierte Fassung)


Anwesend sind 25 von 37 Mitgliedern, damit ist die Versammlung beschlussfähig.

Protokoll der Jahreshauptversammlung und vom Filmabend am 18. 02. 2014
Download der pdf Datei
Protokoll14-02-19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 57.8 KB

Blogs